Freitag, 8. August 2008

Es ist 6:15h....

morgens und ich sitze mit meinem ersten Cafesito vor dem TV und schaue mir die Eröffnungszeremonie von Beijing an.


Sie ist wunderschön. Und doch gehen mir diese starren, gedrillten, militärischen Bewegungen durch Mark und Bein.
Da tut mir der Einlauf der Amerikaner richtig gut. Kontrastprogramm pur-> Locker, gelassen, "schwingend" schlendern sie in Grüppchen als langer Tatzelwurm in die Arena.
Und habt ihr die flotte Schweizeruniform gesehen?


So, jetzt ist es Zeit mit meiner Ravelympic-Challenge ( siehe rechts) zu beginnen. See u.

3 Kommentare:

Andrea`s Sockengarten hat gesagt…

Ach, liebe Beatrice, ich hoffe, es geht Dir gut. Hast Du Dich schon ein bisschen eingelebt? Ich stelle mir das doch ein wenig schwierig vor. Der costarisensische Lebensdschungel sieht sehr interessant aus und vermittelt so manchen Eindruck ;o).

Hier ist es gerade 20:04 Uhr.

Ich wünsche Dir einen schönen Tag und freue mich, von Zeit zu Zeit von Dir zu lesen!

Sei ganz lieb gegrüßt

Andrea

Strickstube hat gesagt…

Hallo Beatrice
Ich lass auch mal schnell liebe Grüsse hier, ist einfach interessant, was du zu berichten hast.
Machs gut :-)
Liäbi Grüäss
Hilde

Katarina hat gesagt…

Liebe Beatrice,
ich habe die Eröffnungsfeier nicht gesehen - in einem Anfall von Trotz habe ich beschlossen, diesen Anlass zu boykottieren und dafür eine Kerze für Tibet und andere Unterdrückte anzuzünden.
Allerdings bin ich halt auch inkonsequent; die Leichtathletik-Wettkämpfe MUSS ich einfach sehen...
Aber ich kann gut verstehen, dass du dich über die entspannte Art der amerikanischen Athleten gefreut hast (wäre mir wahrscheinlich auch so gegangen).
Geht es dir gut? Wie fühlst du dich in deiner neuen Heimat?
Sei herzlich gegrüsst,
Katarina

Kommentar veröffentlichen