Donnerstag, 17. Juli 2014

Sommerferien sind ja was schönes….

aber dieses Jahr irgendwie extrem komisch.

Letzte Woche war es hier an der französischen Atlantikküste zwar meistens schön aber viel zu kühl für die Jahreszeit.

Gut, man konnte sich schon draussen verweilen; unter der Pinie das Rädchen drehen lassen oder ganz einfach die Seele baumeln lassen. Aber ans Meer baden gehen lag wegen der Bise nicht drin. Oder frau holte sich blaue Lippen und einen gefrorenen Po.

Charlie

 

Gestern war endlich ein perfekter Tag. Kein Wölkli am Himmel, keine Bise blies, das Meer durch die Ebbe weit draussen und man und frau konnte sich in den entstandenen Lagunen suhlen oder sich von den Wellen durchkneten lassen.

strand2-001

 

Und heute?

Schon um 11 Uhr haben wir 30°C im Schatten. Der heisse Wind vom Landesinnern lässt das Thermometer steigen und steigen und es landet schliesslich bei 40°C! im Schatten. Hallo?

Thermometer

Die Luft ist zum Schneiden. Das Atmen fällt schwer. Man hört kein Vogelgezwitscher, kein Hundegebell, kein Menschenlachen. Nur die Tannzapfen der Bäume rundherum geben knackende Geräusche von sich.

Das Strandleben wird zur Qual: der Sand ist heiss und man verbrennt sich die Fusssohlen beim Darüberlaufen. Der Gang zum Meer wird zum Spiessrutenlauf (Was bei anderen Leuten und ihren Verrenkungen ja ganz lustig aussieht).

Sonnencreme nützt bei dieser Hitze auch nichts mehr und ein deftiger Sonnenbrand ist Standard.

Also was macht Familie mit so einem Tag? Sie bleibt im Haus, macht alle Läden zu, stellt den Tischventilator an und wartet mit Buch und kühlen Getränken auf kühlere Zeiten.

Ist das nicht paradox?

Sonntag, 23. März 2014

Endlich….

war wieder mal Spinntreff angesagt.
Am letzten Freitagabend lud Rita zum ersten gemeinsamen Spinnen dieses Jahres ein.
Eine fröhliche Frauenrunde trudelte nah dis nah ein und bald schnurrten unsere Räder vor sich hin, wurden fertige Werke bewundert, gefachsimpelt, Begebenheiten erzählt, News ausgetauscht und ins Spinnwebstube Lädeli  abgewandert.
Auch mein Joy drehte nach der Winterpause eifrig sein Rädchen und die Spule füllte sich mit der wunderschönen und wunderbar weichen und spinnfreudigen Milchseide/BFL Mischung. (Natürlich von Rita gefärbt. :o))
wild violett2

In der Mitte unserer Runde war eine Armee weisser Papiersäcke aufgestellt, die geduldig auf ihren Auftritt wartete. Rita hatte, wie schon das letzte Jahr, eine Jahresaufgabe vorbereitet.

Aufgabe2014.1
Nach dem feinen Znacht und dem gluschtigen Dessert war es dann soweit. Das Geheimnis wurde gelüftet und die “Ware” aus einem der Papiersäcke gezogen.
Wunderbares Material kam zum Vorschein:
Aufgabe2014.2
Und unsere Aufgabe lautet: Narrenfreiheit
oder
Spinnt die Fasern, einzeln oder gemischt, färbt sie, mischt nach Lust und Laune noch etwas dazu und macht am Schluss was draus.
Ich habe die Wollspaghettis erst mal in ein Glas gefüllt und auf mein Regal gestellt. So sehe ich sie jederzeit und kann sie rausnehmen und die Hände in diesem superweichen Material vergraben.
Aufgabe2014.3

Samstag, 22. Februar 2014

Mein erstes Gestricktes….

in diesem Jahr ist fertig geworden.

Es ist ein total frühlingshaftes Teil. Es war ein Teststrick für Boknits aus der Ravelry Gruppe Artemis Adornments .

Die Konstruktion dieses Pullovers ist genial.

Er wird in einem Stück (also ohne mühsames Zusammennähen von Körper- und Ärmelteilen) vom Hüftbund aufwärts über die Ärmel und die angestrickten Armkugeln bis hoch zum Halsausschnitt gearbeitet.

Verstrickt habe ich ein mattes Baumwoll/Milchgarn und ein glänzendes rundes Bändeligarn.

Und wie ihr seht passt wirklich alles perfekt und die Arm-/Schulterpartie sieht richtig schön und feminin aus.

Brittannicsweat6 

Brittannicsweat10

Mehr Bilder findet ihr auf meiner Ravelry-Seite.

Dienstag, 31. Dezember 2013

So meine Lieben….


Das neue Jahr steht vor der Türe.

Sternli2
Mit diesem kleinen Filzstern von einem meiner 2. Klasse Kinder wünsche ich euch einen guten Start ins 2014.

Möge es euch viele farbige Höhepunkte schenken. Und kreative Momente, welche laaanganhaltende Schatten werfen. Begleitet von viel Sonnenschein, Licht und Wärme.  Und egal in welche Richtungen euer Schaffen und Sein euch zieht, der Weg soll immer spannend, vielleicht etwas verdreht, mit Perlen bestückt und immer etwas anders sein.

In diesem Sinne:

Prosit Neujahr

Dienstag, 24. Dezember 2013

Christmas Tattoo

Wunderschön war diese Einstimmung auf Weihnachten, das erste Christmas Tattoo in Zürich. An diesem Samstagabend live miterlebt.
Nach einer arbeitsintensiven und manchmal bis zum Bersten ausgefüllten Adventszeit im Schulalltag konnte ich nur schwer einen Weg finden von diesem sich drehenden Karussell abzuspringen.
Doch als die Beleuchtung im Hallenstadion heruntergedimmt wurde und das Spektakel begann, konnte ich mich dann endlich auch herunterfahren, mich zurücklehnen, in bezaubernde Szenen abtauchen, über witzige Einlagen lachen oder über brillante Leistungen der Pfeiffer und Trommler staunen.
Gegen Ende der Veranstaltung wurden auch Weihnachtslieder vorgetragen die man kennt und die einem verleiteten mitsingen. Besonders eines dieser Lieder hat es mir angetan und ich muss es seither dauernd vor mich hin summen.
Und mit diesem Lied, das auch die Schulkinder für den Liedervortrag vor dem weihnachtlichen Schul-Tannenbaum gelernt hatten und dann laut und voller Inbrunst sangen, wünsche ich euch allen
FELIZ NAVIDAD, FELIZ NAVIDAD, FELIZ ………..

Samstag, 6. April 2013

Gewonnen!....

 

Mystyshawl2phf 

Am vorletzten Freitag habe ich euch meinen Schal aus dem Mystery KAL in der 'Stitchnerds' Gruppe vorgestellt.

Mein ¨Shades of Nature¨ hat die meisten ♥love♥ erhalten. 

Ich bin stolz und freue mich unheimlich.

Gewonnen habe ich gleich 3  Schalmuster von Susan. Ist das nicht toll?  ¦o] 

...

Montag, 1. April 2013

Was doch ein bisschen....

Sonnenschein ausmacht.

Heute morgen sahen die Zweige unseres Aprikosenbaumes noch so aus.

Aprikose3 

Am Nachmittag präsentierten sie sich so:Aprikose2

Aprikose1