Montag, 22. Oktober 2007

Kalt erwischt hat uns...

auch die Bise am Schafschurfest beim Spycher Handwerk in Huttwil.
Nur kurze Zeit konnte man draussen verweilen und den Schafhütehunden beim Treiben der Schafe zuschauen, oder sich an den vielen Vier- und Zweibeinern des kleinen Hauszoos erfreuen.

Interessant war es auch, dem in den Seilen hängenden Schurmeister bei seiner Arbeit zuzusehen. Und die Schafe liessen alles völlig geduldig und willenlos über sich ergehen.


Meinem Sohnmann hatten es vor allem diese fast lebensgrossen Holzstricknadeln angetan und er musste sie gleich mal ausprobieren.

video


Aber mein grösstes Highlight war es, endlich einen Fuss in eine Jurte zu setzen. Selbst die Möblierung ist original. Jetzt muss ich nur noch meine beiden Männer begeistern, mal ein Wochenende (in einer wärmeren Jahreszeit) in einer der drei Jurten zu verbringen. Aber muss ich sie überhaupt dazu überreden?

Mit mir nach Hause gekommen sind der bestellte Doppeltritt für mein 'Traditional' und 200gr Kardwolle aus einer kuschelweichen und zartschimmernden Seide/Alpakamischung.

2 Kommentare:

Katia hat gesagt…

Jetzt muss ich aber ganz fest schmunzeln - GENAU diese Alpaka-Seiden-Mischung in GENAU dieser hocheleganten Farbe in fast genau derselben Menge liegt seit der Schafschur bei mir auf dem Regal - und einen Doppelttritt habe ich zwar nicht abgeholt, wohl aber mich danach erkundigt...

Schade, haben wir uns nicht getroffen!

Liebe Grüsse, Katia

Anonym hat gesagt…

Hallo Beatrice, ich war schon mit den Kindern zum übernachten in der grossen Jurte und wir fanden es alle toll.Es hat ihnen so gut gefallen,dass sie nächsten Sommer nochmal hinfahren wollen.Schon die Einrichtung in der Jurte macht einfach gute Laune mit all den Farben.
Ich liebäugle auch mit dem Doppeltritt...wieviel kostet er denn?
Liebe Grüsse Mirjam

Kommentar veröffentlichen